Mithilfe der Bürger bei illegaler Müllablagerung

 An den Standplätzen für Glas- und Papiercontainer kommt es immer mehr zu Verschmutzungen und illegaler Abfallentsorgung. Ob Hausmüll, Sperrmüll, sogar Lebensmittel, Tierkadaver oder Sonderabfälle – manche Bürger schrecken nicht davor zurück, alle Dinge des täglichen Lebens zu entsorgen. Die Standplätze werden dreimal wöchentlich von einer Firma gereinigt. Zusätzlich muss der Gemeindebauhof regelmäßig widerrechtlich abgelagerten Müll entfernen. Ein solch verschmutzter Containerstandplatz wirkt sich nicht nur negativ auf das Ortsbild aus, sondern beeinträchtigt auch die Abfuhr der Container erheblich. Ebenso entstehen hohe Reinigungskosten, die von der Gemeinde getragen werden müssen. Die Gemeindeverwaltung allein kann die Sauberkeit nicht garantieren – sie ist auch auf die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Es müssen von allen Nutzern Regeln eingehalten werden, wie z. B. die Befüllzeiten (werktags von 7.00 – 13.00 Uhr und 15.00 bis 20.00 Uhr), bei vollen Containern ausweichen auf einen anderen Standort und nur vorgesehene Wertstoffe entsorgen.

Die meisten Abfälle können kostenlos beim Wertstoffhof Saarlouis entsorgt werden. Informationen darüber findet man auch auf der Internetseite des EVS www.evs.de

Deshalb bitten wir Sie um Ihre Mithilfe!

Wenn Sie eine illegale Ablagerung von Abfällen beobachten, scheuen Sie sich nicht, dies zu melden. Notieren Sie sich so viele Fakten wie möglich – dann ist die Chance groß, einen Müllsünder auch zu überführen. Jede Mitteilung oder Anzeige wird verfolgt – dabei können Bußgelder bis zu einer Höhe von 5.000 € verhängt werden.

Hinweise nehmen der Polizeiposten Überherrn Tel. 06836-92520 sowie die Ortspolizeibehörde Überherrn Tel. 06836/909-143 oder Tel. 06836/909-144 entgegen.

Überherrn, 06.05.2020
Die Bürgermeisterin