Im Bereich der Langwies realisiert sich derzeit ein Versorgungszentrum, das aus den Ergebnissen des Gemeindeentwicklungskonzeptes heraus geplant wurde.


Parallel laufen die Bauarbeiten im gesamten Gebiet und mit dem neuen Lidl-Markt hat bereits ein Teilabschnitt seine Vollendung gefeiert. Noch vor dem Jahresende ist die große Neueröffnung auf der Südseite der Langwies geplant, wenn der neue Aldi-Markt in architektonisch anspruchsvoller Kulisse eröffnet. Parallel dazu zieht DM mit einem modernen großen Markt in Überherrn ein und schließt eine seit Jahren bestehende Versorgungslücke mit seinem attraktiven Sortiment. Die neuen Märkte verfügen sowohl über ein großes Angebot an Stellplätzen, als auch Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Ökologisch sind die Gebäude in ihrer Bautechnik, die dafür sorgt, dass keine fossilen Brennstoffe zum Beheizen erforderlich sind. Durch Holzträger, eine großzügige Glasfassade sowie Oberlichter entsteht ein Einkaufsgefühl, das Einkaufen zum Erlebnis macht. Nach dem Umzug von Aldi in seine neuen Räumlichkeiten wird in 2023 der zweite Bauabschnitt beginnen, da dann auch die Feuerwache Süd in ihre neuen Räumlichkeiten umziehen wird.


Anschließend werden diese Gebäude durch moderne, neue Gebäude ersetzt, um das von der Gemeinde geplante Fachmarktzentrum zu vervollständigen. Hierzu gehört ein Edeka Markt modernster Generation, sowie verschiedene Fachgeschäfte, die den Bereich Tierbedarf, Mode, Schuhe sowie Nonfood-Artikel umfassen. Damit wird Einkaufen in Überherrn attraktiv und gleichzeitig wohnortnah. Mit der Erweiterung des Angebots wird auch der Kreuzungsbereich in der Langwies umgestaltet, damit Zu- und Abfahrt zu den Märkten bequem und sicher möglich sind.